Fugenloses Bad

24. Oktober 2016

Das Bad ist heute Ausdruck von Lifestyle. Ein Ort für Wellness, Fitness und Beauty, eine Oase des sinnlichen Erlebens, in der man sich gerne aufhält und schon lange nischt mehr nur wäscht.

Mit fugenloses Böden, Wänden und Design, gehören unansehnliche oder verschimmelte Silikonfugen der Vergangenheit an. Diese Bäder ohne Fliesen sind absoluter Zeitgeist werden immer gefragter.

Ob  einzelne Bereiche akzentuieren oder ganze Wände spachteln: Glatte Oberflächen, feine Strukturen und wunderschöne Farben schaffen eine enzigartige Einheit, nichts lenkt den Blick ab. Die Schönheit der Oberflächen wird somit nicht mehr durch Fugen gestört.

 

Wie müssen Sie sich eine fugenlose Oberfläche vorstellen?

Grundsätzlich als Wandbeschichtung aus modernen feuchtigkeitsregulierenden und wasserabweisenden Kalkputz. Fugenlose Bäder gibt es entgegen ihrem geringen Bekanntheitsgrad schon lange und sie haben sichbestens bewehrt. Mit Kalk wurden schon in der Antike Bäder und Dampfbäder verputzt und gestaltet. Die hohe Alkalität von Kalk verhindert Schimmelbildung. Das bedeutet, Kalkputz ist die ideale Wandbeschichtung, ohne auf Design, Exklusivität und Wohlgefühl zu verzichten.

Welche Vorteile haben Sie von den fugenlosen Beschichtungen?

Kalkputze sind ideal geeignet für Feuchträume und als Schutz erhalten sie ein Finish aus Kalkseife oder Wachs. Die natürlichen Putze nehmen die Feuchtigkeit auf und geben sie später wieder an die Raumluft ab. Das bedeutet, kein Kondenswasser an der Wandoberfläche – kein trocken reiben der Wandflächen, Sie haben mehr freie Zeit für sich im Bad. Wenn es Ihnen danach ist, dürfen Sie gerne feucht, die pflegeleichten Oberflächen reinigen. Großer Vorteil: Fliesen können an der Wand bleiben bleiben! Auf die alten Fliesen kommt die neue Beschichtung und es kein unnötig teurer, staubiger und zeitintensiver Rückbau nötig!

 

polished-plaster-wall-senso

Leave A Comment